Sanierung Seeschlösschen + Meereswarte
Markante Eckbebauung

Viel Erfahrung für das Hörsaalgebäude Y

Leitung beim Bauprojekt der Universität Bielefeld

Bereits seit einigen Jahren läuft die Modernisierung des Uni-Campus in Bielefeld auf Hochtouren. Nun ist der Spatenstich für das Hörsaalgebäude Y nach den Plänen der Entwurfsverfasser behet bondzio lin architekten erfolgt. Ende 2020 sollen die Bauarbeiten im Auftrag der Universität Bielefeld abgeschlossen sein. Die Bauleitung des Großprojekts übernimmt Enderweit+Partner. 

Die Planungen des nachhaltigen Neubaus sehen eine hybride Bauweise vor: Neben Beton werden Holz und Glas die prägenden Materialien sein. Das zweigeschossige Gebäude an der „Konsequenz“ wird einen großen Hörsaal sowie drei Seminarräume beherbergen. Damit fängt es einen Teil der Platzkapazitäten auf, die mit der jahrelangen Schließung des Audimax ab Anfang 2020 wegfallen. 1.200 Studierende haben hier seit dem Bau der Universität in den 1970er-Jahren gleichzeitig Platz gefunden. Im neuen Hörsaal werden es bis zu siebenhundert sein.  

Visualisierung: behet bondzio lin architekten

PROJEKTPROFIL

Standort:

Bielefeld

Kategorie:

Öffentliche Bauten / Hörsaalgebäude

Nutzfläche:

2.112 m2

Bruttorauminhalt:

16.970 m3

Fertigstellung:

im Bau

 

Zurück zu  Projekte