Ripon Kaserne
Pinienstraße

Wohngebiet Torfstichweg

Umnutzung einer brachgefallenen innerstädtischen Grabelandfläche zu einem Wohngebiet


Ein wesentliches Ziel des Bebauungsplanes Nr. II/2/60 „Torfstichweg“ war es, den baulichen Bestand entlang der Jöllenbecker Straße zu sichern und hier weiterhin eine zwei- bis dreigeschossige, aus Schallschutzgründen möglichst geschlossene Bebauung, auszuweisen. Der rückwärtige Bereich wird dadurch vor dem Verkehrslärm der Jöllenbecker Straße geschützt.

Die Entwicklung fand auf ehemaligen Grabelandflächen statt, welche von der Straße Torfstichweg sowie der Jöllenbecker Straße unmittelbar erschlossenen sind. Auf den, nach heutigen Maßstäben zum Teil übertiefen Grundstücken, sollte eine bauliche Nachverdichtung ermöglicht werden. Hierbei wurden die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Errichtung von Ein- und Zweifamilienhäusern und eines Spielplatzes geschaffen. Der Standort zeichnet sich durch seine Nähe zur Innenstadt, die vorhandene Infrastruktur und eine gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr sowie Grünflächen aus.

PROJEKTPROFIL

Ort:

Bielefeld, Schildesche

Auftragsgeber:

Privater Erschließungs- und Bauträger

Planung:

Wohngebiet

Leistungsumfang:

Innerstädtisches Wohngebiet auf einer Grabelandbrache, Bestandsüberplanung

Größe:

ca. 4 ha mit etwa 40 geplanten Wohneinheiten in Einzel- und Doppelhäusern

Zurück zu  Projekte